60. Offene Deutsche Meisterschaften und Offene Mastersmeisterschaften im Finswimming 2017

Berlin 06.-07. Mai 2017

Am vergangenen Wochenende standen für die Finswimmer des SC DHfK Leipzig die Deutschen Meisterschaften auf dem Plan. Für das von Florian Kritzler und Lisa Kohnert angeführte Team war es ein sehr erfolgreiches Wochenende. Nach neun Einzeldisziplinen und zwei Staffelwettbewerben belegten die Leipziger einen hervorragenden zweiten Platz und mussten sich nur dem starken Team aus Plauen geschlagen geben.

Dabei überzeugten vor allem die Routiniers Florian Kritzler und Lisa Kohnert die mit mehreren Einzelsiegen sowie weiteren vorderen Platzierungen maßgeblich zum Erfolg der Leipziger beitrugen. Den Anfang machte jedoch Duncan Gaida. Der 15-jährige Schüler des Sportgymnasiums konnte sich in 13: 24,30 min nicht nur über den deutschen Meistertitel auf 1500m sondern zudem über einen neuen deutschen Jugendrekord freuen. Weiter konnte er auf den 800m Flossenschwimmen die geforderte Normzeit für die diesjährigen Jugendweltmeisterschaften liefern und sich so das Ticket nach Tomsk/Russland sichern. Aber auch der Leipziger Nachwuchs zeigte das in Zukunft wieder mit ihm zu rechnen ist. So stellte Alina Winter eine neue Bestzeit auf 400m ST auf. Während Aimee Joy Hecke, Marius Prietzsch, Sophie Niemann sowie Felix Wahlstadt bei einem starken Starterfeld mit guten Resultaten überzeugen konnten.

Zeitgleich fanden die Deutschen Mastersmeisterschaften statt. Hier konnte sich das Team um Mike Weigang und Ulrike Meier-Mahlo als stärkstes Mastersteam durchsetzen. Weitere Podestplätze erkämpften sich Torsten Stelzig, Wolf-Dieter Meier, Stefan Bordag und Swen Kämpfe.

Autor: J.-P. Ostrowsky

Posted in Berichte, Presse.