61. Offene Deutsche Meisterschaften und Offene Deutsche Mastersmeisterschaften im Finswimming 2018

Klein aber oho, getreu diesem Motto fanden die Deutschen Meisterschaften im Flossenschwimmen in Berlin statt. Nur rund 120 Sportler zählte die Veranstaltung die Anfang Mai im Berliner Sportforum abgehalten wurde. Mit dabei war das Aufgebot der DHfK Flossis. Die acht Sportler des Landesstützpunktes sowie sieben Masters traten die Reise nach Berlin an. Und diese Reise sollte sich lohnen.

Bereits Samstagmorgen stellten die DHfK Athleten ihre gute Staffelform unter Beweis und fuhren nach dem Heimweltcup und der deutschen Jugendmeisterschaft die dritte Medaille über die 4x50m mixed ein. Direkt im Anschluss stellte Duncan Gaida seine Langstreckenqualitäten unter Beweis. Konkurrenzlos erschwamm sich der 16 jährige Sportgymnasiast seine erste Goldmedaille die dieser Veranstaltung und verteidigte seinen Titel aus dem letzten Jahr souverän. Das ihm bei dieser Leistung neben einem neuem Jugenrekord seine erste EM Quali gelang, freute Coach und Sportler gleichermaßen. Von dieser Leistung beflügelt, stellte das gesamte DHfK Team ihre Qualitäten zur Schau. Alina Winter erschwamm sich in neuer Bestzeit die Silbermedaille über 400m ST. Konstantin Keil und Felix Wahlstadt konnten mit neuen Bestzeiten über die Kurzstrecken überzeugen und so zur anhaltenden Freude im DHfK Lager beitragen. Aimee Joy Hecke wuchs an diesem Wochenende über sich hinaus und brillierte auf ihren Paradedisziplinen. 3 Bestzeiten und 2 erfolgreiche JEM Normen später konnte sich die 16 jährige über 3 Medaillen freuen. Für das große Finale sorgte noch einmal Duncan Gaida, der mit einem neuen Jugendrekord über 800m FS die etwas in die Jahre gekommene Bestmarke unterbot.

Diese starken Leistungen blieben auch von Bundestrainer Lutz Riemann nicht unbemerkt. Nach einem Wochenende spannender Wettkämpfe und vielen Wochen harten Trainings nominierte er Duncan Gaida sowie Aimee Joy Hecke für die diesjährigen Weltmeisterschaften im serbischen Belgrad Mitte Juli.

Für die Masters gingen die Wettkämpfe ebenfalls erfolgreich los. Schon mit der Staffel über 4x50m Mix (Diana Schneider, Ulrike Meier-Mahlo, Torsten Stelzig und Thomas Nehrdich) holte sich die Masters-Mannschaft den ersten Sieg. Und weitere Medaillen folgen.

So siegten jeweils in ihren Altersklassen über 100m FS Diana Schneider, Ulrike Meier-Mahlo, und Birgit Hirschfeldt, Silber holten sich Thomas Nehrdich und Mike Weigang und Bronze erschwamm Manuela Jürries. Torsten Stelzig konnte sein Rennen mit Bestzeit abschließen.

Über 50m FS siegten jeweils in ihren Altersklassen Diana Schneider, Ulrike Meier-Mahlo und Birgit Hirschfeldt, Silber erschammen sich Thomas Nehrdich und Mike Weigang und Bronze ging an Manuela Jürries.

Über 400m ST holte sich Mike Weigang die Goldmedaille.

Weiter ging es mit 200m FS, wo Diana Schneider, Ulrike Meier-Mahlo und Manuela Jürries Gold gewannen, Silber ging an Thomas Nehrdich.

Über 50m AP holten sich Ulrike Meier-Mahlo und Thomas Nehrdich Gold und Mike Weigang Silber.

Über die Langstrecken holte sich Manuela Jürries den Sieg über 800m FS und die Silbermedaille über 400m FS.

Alles in allem war dies ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Masters des SC DHfK Leipzig e.V. und ein guter Test für den V. Masters Weltcup eine Woche später.

Posted in Wettkämpfe.